Zuwanderer: Hohe Erwerbstätigenquote 2014

06.09.2016
Nach einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes waren 69,3 % der nicht in Deutschland geborenen Zuwanderer im Alter von 20 bis 64 Jahren im Jahr 2014 erwerbstätig. Die Erwerbstätigenquote lag damit lediglich 10 % unter der gleichen Altersgruppe der einheimischen Bevölkerung.

Die zentrale Bedeutung von Deutschkenntnissen gerade für die Integration auf dem Arbeitsmarkt untermauern die Ergebnisse einer Zusatzerhebung zum Mikrozensus 2014: Demnach war die Erwerbstätigenquote von Zuwanderern mit fließenden Deutschkenntnissen mit 77,3 % rund ein Drittel höher als bei Zuwanderern mit Grundkenntnissen der deutschen Sprache, von denen nur 52,3 % erwerbstätig waren. 42,3 % der letztgenannten Gruppe waren 2014 als Hilfsarbeitskräfte beschäftigt, eine hochqualifizierte Tätigkeit konnten nur 8,7 % ausüben. Dagegen waren nur 14,4 % der Zuwanderer mit fließenden Deutschkenntnissen als Helfer eingestellt. Diese Gruppe ging zu 30,3 % einer hochqualifizierten Tätigkeit nach und war häufiger im Bürobereich und dem Handel tätig.

Link zur Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes