Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Höchster Wanderungsüberschuss für das Jahr 2015 in der Geschichte der Bundesrepublik

22.03.2016
Nach einer auf vorläufigen Ergebnissen basierenden Schnelleinschätzung des Statis-tischen Bundesamtes verzeichnete Deutschland bis Ende 2015 einen Zuzug von knapp 2 Millionen ausländischen Personen. Insgesamt kamen rund 1,14 Millionen ausländische Personen mehr nach Deutschland, als das Land verlassen haben. Dieser sich im Vergleich mit 2014 fast verdoppelte Wanderungssaldo markiert damit den stärksten Zuwanderungswert in der Geschichte der Bundesrepublik.

Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich auch die Struktur der Zuwanderung verändert: Prägten bis 2014 vor allem Wanderungsbewegungen mit verstärkt temporären Aufenthaltsabsichten aus anderen EU-Ländern das Zuwanderungsgeschehen, rückt jetzt die Zuwanderung von Schutzsuchenden in den Vordergrund. Allerdings weist das Statistische Bundesamt auf eine wahrscheinliche Untererfassung sowohl hinsichtlich der der Prognose zugrunde liegenden Daten des Ausländerzentralregisters als auch der Wanderungsstatistik hin.

Link zur Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes