Besuch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei der IHK FOSA

24.04.2015
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte am Donnerstag, den 16.04.2015 zusammen mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka die IHK FOSA, das bundesweite Kompetenzzentrum deutscher Industrie- und Handelskammern zur Feststellung der Gleichwertigkeit ausländischer Berufsabschlüsse.

(Fotos)

Stellvertretend für zuständige Anerkennungsstellen informierten sie sich dort über die Durchführung des Anerkennungsverfahrens. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka sprachen mit Antragstellenden und Anerkennungsberatern von Mitglieds-IHKn über Erfahrungen und häufig auftauchende Fragestellungen aus der Beratungspraxis. Der hochrangige Besuch konnte anschließend den Ablauf eines Beratungsgesprächs verfolgen und so eigene Eindrücke sammeln. An den Arbeitsplätzen der wissenschaftlichen Mitarbeiter/Innen überzeugten sich Kanzlerin und Ministerin vom ausgewiesenen Fachwissen des Teams der IHK FOSA und von der Arbeitsweise des Kompetenzzentrums. In regem, unbefangenem Gespräch veranschaulichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Besonderheiten verschiedener Bildungssysteme ausgewählter Herkunftsländer, die sich in der täglichen Antragsbearbeitung wieder finden. Im Anschluss diskutierte die Bundeskanzlerin mit weiteren Beteiligten des Anerkennungsverfahrens, wie Vertretern der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sowie Arbeitgebern und Antragstellenden, über Motivationen, Erfahrungen und Herausforderungen.

Mit Berichten aus der Praxis wurde das facettenreiche Thema der Anerkennung ausländischer Abschlüsse greifbar. Bundeskanzlerin und Bundesministerin erhielten so einen umfassenden, lebhaften Überblick über das Anerkennungsgeschehen im IHK Bereich.

Es sei eine gute Idee der Industrie- und Handelskammern gewesen, sich zusammenzuschließen und die Anerkennung nicht reglementierter Berufe an einer zentralen Stelle zu prüfen. „Ich finde, das ist eine bemerkenswerte Arbeit, eine Arbeit, die uns allen nützt“, so die Bundeskanzlerin in ihrem abschließenden Pressestatement. Zuvor hatten sich sowohl die Bundeskanzlerin sowie die Bundesministerin in das Ehrenbuch der IHK FOSA eingetragen.