Aktuelles

In diesem Jahr hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) über 30 neue Videos zur Berufsbildung als kostenlose Informationsquellen im Internet zur Verfügung gestellt.

weiterlesen

Das Statistische Bundesamt hat die Ergebnisse der amtlichen Datenerhebung zum Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz für reglementierte und nicht reglementierte Berufe für das Jahr 2016 veröffentlicht. Demnach stieg die Zahl der mit einer vollen oder eingeschränkten Gleichwertigkeit verbeschiedenen Gleichwertigkeitsfeststellungen im Vergleich mit dem Jahr 2015 um 15,1 % an. Die Verfahren endeten zu rund 69 % mit einer vollen Gleichwertigkeit.

weiterlesen

Seit dem 01. August 2017 weitet das „Gesetz zur Umsetzung aufenthaltsrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union zur Arbeitsmigration“ die Möglichkeiten zur Mobi-lität zwischen den Mitgliedsstatten der EU aus. Für unternehmensinterne Entsandte, Studierende und Forschende aus Drittstaaten erleichtert das Gesetz die legale Ar-beitsmigration in die EU und begünstigt durch den Wegfall der Beantragung immer neuer Aufenthaltstitel die Mobilität in ganz Europa.

weiterlesen

Das Bundeskabinett hat den Bericht zum Anerkennungsgesetz 2017 beschlossen, darin sind die Ergebnisse einer umfangreichen Evaluation zur Wirkung des Gesetzes nachzulesen. Die mit dem Gesetz anvisierten Ziele einer Erhöhung der Integration in den Arbeitsmarkt, der Verbesserung einer qualifikationsadäquaten Beschäftigung sowie einer Stärkung der gesteuerten Zuwanderung wurden gemäß der unabhängigen Analyse in vollem Umfang erreicht.

weiterlesen

Das Anerkennungsgesetz macht seit fünf Jahren ausländische Berufsausbildungen transparent und generiert Fachkräfte für Deutschland. Zeitgleich zum Inkrafttreten des Gesetzes am 01.04.2012 wurde die IHK FOSA gegründet.

weiterlesen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat unter dem Slogan

„Wir für Anerkennung“ einen Wettbewerb ins Leben gerufen, der gute Praxisbeispiele und Ideen zur beruflichen Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen prämiert.

weiterlesen

Der demografische Wandel wird die Arbeitswelt mit einer abnehmenden Zahl an Arbeitskräften sowie einer älter werdenden Erwerbsbevölkerung verändern.

Das Internetportal demowanda.de bündelt Informationen zum Thema demografischer Wandel aus sechs Ressortforschungseinrichtungen des Bundes und macht damit transparent, welche demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen die Arbeitswelt von morgen beeinflussen. Interessierten wird damit ein leichter Zugang zu Daten und Fakten sowie wissenschaftlichen Ergebnissen ermöglicht.

 

weiterlesen

Mit 43,5 Millionen Menschen in Beschäftigung hat die Erwerbstätigkeit im abgelaufenen Jahr den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Auch bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist gegenüber 2015 ein Anstieg um 2 % auf 31,37 Millionen Menschen zu verzeichnen.

weiterlesen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat ab dem 01. Dezember 2016 ein Förderprogramm aufgelegt, das einen Kostenzuschuss zur Finanzierung von Anerkennungsverfahren für ausländische Berufsabschlüsse ermöglicht.

weiterlesen

Der mittelfristige Anstieg der Bevölkerungszahl wird - Konstanz des Bildungs- und Erwerbsverhalten sowie der Arbeitszeiten vorausgesetzt - auf lange Sicht nicht ge-nügen, um einem Engpass an Fachkräften mit einer abgeschlossenen Berufsausbil-dung auszuweichen. Zu diesem Schluss kommt die zum vierten Mal durchgeführte Erhebung der Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen des Bundesinstituts für Be-rufsbildung (BIBB) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die die Arbeitsmarktentwicklung bis 2035 untersucht.

weiterlesen